logo
stv matzendorf

VEREINSGESCHICHTE

Überblick
  • Vorgeschichte
  • Gründung des heutigen Turnvereins
  • Die erste " Turnhalle"
  • Die erste Abendunterhaltung
  • Die erste Vereinsfahne
  • Die ersten Turnfeste
  • 25 Jahre Turnverein
  • Gründung der Jugendriege
  • Gründung des Männerturnvereins
  • Die zweite Vereinsfahne
  • Gründung der Skiriege
  • Einzug in die Turnhalle
  • 50 Jahre Turnverein
  • Die neue Sportanlage
  • 75 Jahre Turnverein
  • Die dritte Vereinsfahne
  • Ehrenmitglieder
  • Führungsspitzen

     

  • Vorgeschichte

    Bevor der heutige Turnverein gegründet wurde, wurden in unserem Dorf 2 Anläufe genommen, um einen Turnverein zu gründen. Im Jahre 1907 wurde von ca. 14 Turnbegeisterten ein Verein zu gründen.  Aber dies wollte vermutlich nicht richtig klappen, denn 3 Jahre später wurde diese Sektion bereits wieder aufgelöst.  Kurze Zeit später versuchten wiederum etwa 11 Leute einen Turnverein zu gründen. Wobei keiner der ersten Gründer wieder dazu bewegt werden konnte mitzuturnen.  Während drei bis vier Monaten wurde wiederum geturnt, Dorfpolitik kam ins Spiel und schon war der zweite Versuch wieder beendet.

    Gündung des heutigen Turnvereins

    1913 wurde ein dritter Anlauf genommen, der fortan Bestand haben sollte. Am 27. September 1913 wurde die erste Generalversammlung in Schulhaus in Matzendorf abgehalten. Als Präsident wurde Siegfried Bläsi und als Oberturner Ernst Strähl gewählt.  Die Turnstunden wurden wie folgt festgelegt: Montag und Donnerstag abends 8 Uhr.

    Die erste Turnhalle

    Grosses Entgegenkommen zeigte Herrn alt Kantonsrat Schärmeli, Wirt zum Sternen dadurch, dass er uns in hochherziger Weise den Sternensaal zur freien Benützung stellte. (Originaltext aus dem Gründungsprotokoll)

    Die erste Abendunterhaltung

    Kaum ein halbes Jahr später, am 18. Januar 1914, wurde auch schon die erste Abendunterhaltung im Sternensaal durchgeführt. Die Urteile der anwesenden Turnvereine Balsthal, Oensingen, Laupersdorf und Welschenrohr lauteten sehr günstig und die misstrauischen Blicke mit welchen viele der Anwesenden auf das mutige Völklein beim ersten Aufzug des Vorhangs schauten verschwanden bald, um gar am Schluss Bewunderung auszusprechen.

    Die erste Vereinsfahne

    Bereits am 26. Januar 1918 wurde die Anregung gemacht, der Turnverein möchte sich um eine Vereinsfahne bemühen, was die ganze Versammlung  mit freudiger Zustimmung begrüsste. Schon am  9. März konnte man sich auf einen Entwurf entscheiden. Am 5. Mai 1918 erfolgte die Fahnenweihe mit Festzug und Segnung in der Kirche. Die ersten Fahnenpaten waren Gustav Bader und seine Ehefrau Anna Bader-Strähl. Als Patensektion amtete der Turnverein Herbetswil und erster Fähnrich wurde Josef Meister.

    Die ersten Turnfeste

    • 1919 besuchte man den Bezirksturntag in Wolfwil
    • 1921 wurde das erste Kantonalturnfest in Olten mit 9 Mann besucht. Mit 137.5 Punkten erreichte man neben dem Lorbeerkranz in der 6. Kategorie den 11. Rang von 26 Sektionen.
    • 1922 machten sich 8 Sektionsturner auf den Weg nach St. Gallen ans Eidgenössische. Resultat: 132.75 Pkt.
    • 1923 wurde erstmals ein Bezirksturntag in Matzendorf durchgeführt.

    25 Jahre Turnverein

    1937, am 1. August, ging das Vereinsjubiläum über die Bühne. Sieben Turner, die sich in den ersten 25 Jahren stark für den Verein eingesetzt hatten, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

    Gründung der Jugendriege

    1946 ist erstmals die Anregung zur Gründung einer Jugendriege festgehalten. 1948 konnte es dann endlich vorwärts gehen. Mit einem Filmvortrag wurden die Eltern angesprochen und an der Generalversammlung Leonard Meister als erster Jugendriegeleiter bestimmt.

    Gründung des Männerturnvereins

    Am 26. April 1952 wurde der Männerturnverein Matzendorf gegründet. Als vom Turnverein Matzendorf unabhängige Sektion schloss sich der Männerturnverein ebenfalls dem ETV an.

    Die zweite Vereinsfahne

    1956 musste die alte Fahne ersetzt werden. Als Paten für das neue Vereinsbanner konnten Alfred Vogel und seine Frau Theresia gewonnen werden. Patensektion war der Turnverein Balsthal und die Fahnenweihe wurde ein etwas verregnetes Volksfest.

    Gründung der Skiriege

    Schon seit einigen Jahren gab es in den Reihen der Turner begeisterte Skifahrer. So wurde am 29. Januar 1958 die Skiriege des Turnvereins Matzendorf gegründet.

    Einzug in die Turnhalle

    Im Herbst 1963 wurde ein alter Turnertraum wahr. Allen Turnvereinen stand die Turnhalle im neu erstellten Schulhaus offen. Wen wunderts, dass beim Bau dieser Anlage an  massgebenden Stellen unsere Turner mit viel Einsatz zur Realisierung ihres Traumes beitrugen. Nach fünfzig Jahren im Sternsääli begann eine neue Epoche.

    50 Jahre Turnverein

    Ins turbulente Jahr 1963 fiel ausserdem das 50-jährige Vereinsjubiläum. Wegen den Vorbereitungen für das Eidgenössische Turnfest beschloss man, den Festakt ins folgende Jahr zu verschieben.

    Verbunden mit dem Bezirksturntag Thal-Gäu konnten die Feierlichkeiten in einem würdigen Rahmen abgehalten werden. Ein besonderes Geschenk durfte dabei die Jugendriege empfangen. Von den Fahnenpaten Frieda und Walter Wyss-Blaser konnten unsere Jüngsten ihr erstes Vereinsbanner entgegennehmen.

    Die neue Sportanlage 

    Schon seit einiger Zeit vermissten Schüler und Sportvereine in Matzendorf einen Sportplatz, der diesen Namen auch verdiente. Nach mehreren Anläufen kam 1978 von der Einwohnergemeinde das grüne Licht und während mehreren Jahren setzten sich nun viele Turner für das Gelingen des Projektes ein.

    75 Jahre Turnverein

    Am Wochenende des 25. /26. Juni 1988 fand das Bezirksturnfest in Matzendorf statt. Grund dieses Anlasses war das 75-jähirge Bestehen des Turnvereins Matzendorf. Zu Ehren des Vereins wurde beim Sportplatz eine Linde gepflanzt, welche wie auch der Verein bis heute bestens gedeiht.  

    Die dritte Vereinsfahne

    5 Jahre später durfte der Turnverein Matzendorf den Bezirksspieltag durchführen. 80 Jahre Turnverein und ein neues Vereinsbanner waren der Grund dieses Anlasses. Am 14. /15. August 1993 durfte unter den Augen der Fahnenpaten Sonja und Robert Flury die neue Fahne geweiht werden.


    Ehrenmitglieder
    Präsidenten
    1965 Leonard Meister 1913   Siegfried Bläsi 
      Emil Fluri  1914-1919 Adelbert Fluri-Christ
    1967 Heinz Bloch  1920-1923 August Hänggi 
    1972 Josef von Arx  1924-1934   August Christ 
    1973 Hans Flury 1935   Arnold Krummenacher
    1976 Hans Meister 1936-1938 Fritz Dietschi
    1979   Max Michel  1940-1941 Walter Wyss 
    1980  Lukas Rütti  1942 Adelbert Fluri-Nussbaumer
    1981 Walter Flury-Uebelhart  1943-1944  Rudolf Meister 
    1983 Hansruedi Christ  1945-1951 Arnold Christ
    1985 Georges Nussbaumer 1952-1956  Leonhard Meister 
      Karl Rütti 1957-1964 Adelbert Fluri-Bader 
      Robert Flury 1965-1970 Hans Fluri 
    1986 Eduard Christ  1971-1976 Ernst Allemann 
    1988 Oswald Flury  1977-1983 Georges Nussbaumer 
    1990 Roland Flury 1984-1985   Hans Meister 
    1993 Markus Fluri  1986 Martin Spätig
      Ruedi Rütti  1987-1989 Roland Meister 
    1994   Sonja Flury  1990-1996 Anton Fluri 
    1996 Roland Meister 1997-1999 Lothar Uebelhart 
    1998 Peter Meister  2000-2015   David Meister
    2000 Anton Fluri  2015-               Kayne Kissling
      Roger Rütti 
    2001 Daniel Flury 
    2002 Rolf Schlegel
    2003 Christian Spätig
    2004

    Hanspeter Meister

    2007 Hugo Jakob
    2008 Manfred Meister    
    2010 Siegfried Flury    
    2015  David Meister (Ehrenpräsident)    

     

    Leiter der Jugendriege
    Oberturner
    1948-1951 Leonhard Meister  1913-1918      Karl Büttler
    1952-1957 Rudolf Fluri  1919-1924   Arnold Hänggi
    1959-1963 Hans Meister 1924-1926  Karl Müller, Balsthal 
    1964-1968 Gottfried Christ  1926-1928  Walter Fluri, Balsthal 

    1969

    Franz Christ  1929-1939 Arnold Christ 
    1969-1974 Lukas Rütti 1940-1942 Willy Eggenschwiler
    1975-1976 Urs Rütti 1943-1952 Adelbert Fluri-Nussbaumer
    1977-1978 Markus Fluri 1953-1963 Heinz Bloch
    1979-1984 Roland Meister 1964-1973  Hans Meister

    1984

    Ruedi Rütti/Roland Flury 1974-1984 Oswald Flury
    1985-1996 Daniel Flury 1984-1986 Roger Rütti 
    1996-1998 Siegfried Flury 1988-1996 Hanspeter Meister 
    1999-2009 Olaf Ackermann 1997-1998 Anton Fluri
    2009-2013 Stefan Niggli 1999-2010 Philipp Flury
        2013- Roman Ackermann